Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Entstehung...

die Bengalkatze entstand in den 80 Jahren aus der Verpaarung von der asiatischen Leopardcat

 

 

        Wildform 

 

mit einer Hauskatze durch das züchterische Können

von Jean Mill ( USA ).

 

 

 

 

 

 

 

Aussehen und Charakter der Bengalkatzen

 

die Bengalkatze hat einen außergewöhnlichen exotischen Wildlook und besitzt viele Vorzüge gegenüber anderen Rassekatzen. Seit drei Jahren macht diese Rassekatze erstaunliche Fortschritte in ihrem wilden Aussehen in Anlehnung an den asiatischen Leopard.

 

Es entstanden traumhafte Bengalen mit immer schöner werdenden Rosettenzeichnungen.

 

 

 

Sie hat einen athletischen muskulösen Körperbau ist sehr intelligent, aportiert und ist sehr liebevoll und schmusig.

 

Ihr ausgeprägter Spieltrieb behält sie bis ins hohe Alter von bis zu 20 Jahren und bereitet ihren Besitzern viel Freude.

 

 

 

Die Bengalkatze verträgt sich gut mit Kinder und allen Haustieren.

 

Sie besitzt ein seidenweiches kurzes dichtes Fell und ist auch laut wissenschaftlichen Studien für 70% aller Allergiker geeignet.

 

Das Fell der Bengal benötigt keine besondere Pflege.

 

Die Bengalkatze kann mit Premiumfutter dauerhaft gesund ernährt werden.

 

Die Bengalen sind bis ins hohe Alter extrem verspielt und aktiv.

 

 

Sie unterhält sich sehr gerne mit ihren Menschen, sei dies nun mit fast aufdringlichem Schmusen und Schnurren aber auch stimmlich.

 

Bengalen haben eine enorme Sprungkraft und lieben das Wasser, beides ist ein Erbe ihres wilden Verwandten.